Zum Inhalt springen



Mediation

Wenn die Liebe endet … fängt das Streiten an

Immer öfter stellen Paare, ob verheiratet oder nicht, fest, dass der Bund fürs Leben doch früher endet, als es am Anfang geplant war. Man ist enttäuscht voneinander und wütend aufeinander und muss doch soviel klären:

  • Wer zieht aus?
  • Wer behält die Wohnung?
  • Wie werden die Möbel geteilt?
  • Bei wem werden die Kinder bleiben?
  • Wovon soll man leben?
  • Usw.

Vernünftig miteinander reden kann man häufig nicht mehr. Jeder versucht, für sich zu retten was zu retten ist. Der Gang zum Rechtsanwalt ist dann häufig die logische Konsequenz. Am Ende entscheidet dann über Vieles, oft auch erst nach vielen Monaten, das Familiengericht und das allzu häufig auf eine Art, die am Ende beiden am Streit beteiligten nicht gefällt. Eine in Deutschland noch relativ unbekannte, in den USA aber bereits sehr weit verbreitete und sehr erfolgreiche Methode zur Schlichtung und Klärung solcher Streitigkeiten ist die “Mediation”.

Mediation
Mediation ist eine außergerichtlich praktizierte Vermittlungsmethode, insbesondere bei Trennungs- und Scheidungskonflikten und anderen familiären Auseinandersetzungen. Mit Hilfe speziell ausgebildeter Mediatoren sollen die Streitenden die Folgen ihrer Trennung/Scheidung eigenverantwortlich regeln. Erste Voraussetzung für die Durchführung einer Mediation ist, dass beide Partner freiwillig an dem Mediationsverfahren teilnehmen. Selbstverständlich ist, dass über den Verhandlungsprozess in der Mediation nichts nach außen getragen wird. Vertraulichkeit ist eine Voraussetzung, die die Mediatoren erfüllen und von den Konfliktparteien erwarten.

Die Streitenden erhalten mit der Mediation einen Ort und eine Zeit, wo die jeweils unterschiedlichen Interessen und Bedürfnisse gleichberechtigt zur Sprache gebracht werden können. Die Mediatoren helfen dabei, dass die jeweiligen Standpunkte erkannt und auch wechselseitig verstanden werden. Ziel ist, dass über den Weg des persönlichen Verhandelns ein für beide Seiten fairer Ausgleich erarbeitet wird.

In der Mediation sind die Mediatoren weder Richter, noch Gutachter, noch Rechtsanwälte. Sie verstehen sich eher als Wegbegleiter und Wegbereiter. Das Hauptanliegen der Mediation ist dabei zu helfen, dass die Streitparteien auch schwerste Konflikte mit Selbstachtung, Würde und gegenseitigem Respekt lösen können.

Wichtig ist den Mediatoren in unserem Hause insbesondere, dass Mediationverfahren grundsätzlich nur in sog. Komediation angeboten werden. Das bedeutet, dass die Mediationssitzung grundsätzlich von zwei Mediatoren angeboten werden. In unserem Hause sind das Rechtsanwalt Michael Wied und die Ergotherapeutin und Mediatorin Ulrike Schuler.